Sponsor

Handballabteilungen des SV Niederbühl und des Rastatt TV schließen sich zu einer Spielgemeinschaft unter dem Namen Handballregion Rastatt / Niederbühl zusammen

 

Für die kommenden Spielrunde 2012/2013 werden die beiden Handballabteilungen der Sportvereinigung Niederbühl und des Rastatter Turnvereins eine Spielgemeinschaft eingehen. Die Verantwortlichen beider Vereine haben sich dazu entschlossen, die Zukunft des Handballsports in der Region gemeinsam zu bestreiten. Beide Traditionsvereine werden ab der kommenden Hallenrunde unter dem Namen Handballregion Rastatt/Niederbühl antreten. Die HR erstreckt sich auf den kompletten männlichen Senioren- und Jugendbereich. „Die Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen der Handballabteilung des RTV verliefen sehr harmonisch und konstruktiv. Gerade die räumliche Nähe beider Vereine ist ein sehr großer Vorteil. Es war an der Zeit die Zukunft gemeinsam zu gestalten“ sagt Michael Sauerbrunn Abteilungsleiter des SV Niederbühl. Sein Abteilungsleiterkollege vom RTV, Christian Herkel, fügt hinzu: „Die Jugendarbeit wird ein wesentlicher Bestandteil der neugegründeten HR sein. So können wir in der neuen Runde in nahezu allen Jugendklassen an der Hallenrunde teilnehmen. Nur im Bereich der E-Jugend (Jahrgänge 2002/2003) haben wir derzeit noch Defizite. Hier laden wir alle Handballbegeisterten Kids gerne zu einem Schnuppertraining ein."

Ziel wird es in den nächsten Wochen sein, die beiden Vereine sportlich und auch organisatorisch zu verzahnen. Hier fanden in den letzten Tage schon viele Treffen und Gespräche statt. Beide Vereinsvertreter freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und auf eine erfolgreiche Zukunft.